Pinnwand Nr. 68

„Während die zukünftigen niedersächsischen Regierungspartner SPD und CDU widersprüchliche Signale aussenden, wie sie den jetzigen und zukünftig stark ansteigenden Lehrermangel von prognostizierten 11.000 bis zum Jahr 2025 ersetzen wollen, hat nun auch Nordrhein-Westfalen reagiert und eine Anhebung der Bezüge für Grund- und Hauptschullehrer von A12 auf A13 beschlossen und damit die Weichen auf Attraktivität und Professionalität bei der Lehrergewinnung bereits ab 2018 gestellt“. Mit diesen Worten bewertet der VBE-Landesvorsitzende Franz-Josef Meyer die zukunftsweisende Entscheidung des Nachbarbundeslandes.

© Verband Bildung und Erziehung | Landesverband Niedersachsen | Ellernstraße 38 | 30175 Hannover