1

01.06.2017

Franz-Josef Meyer zum SPD-Beschluss:

VBE: „REGIERUNGSFRAKTIONEN REAGIEREN AUF INKLUSIONSDRUCK!“

 
 

„Es ist nicht überraschend, dass erst die anstehende Landtagswahl im Januar 2018 die Regierungsfraktionen dazu veranlasst, weitere Finanzmittel für die Umsetzung der »Inklusiven Schule« bereitzustellen. Mit der Schaffung von 650 Stellen für Inklusionskräfte und weiteren 150 für die Sprachförderung kommen SPD und GRÜNE der langjährigen Forderung des VBE nach multiprofessionellen Teams entgegen.“ Mit diesen Worten kommentiert VBE-Landesvorsitzender Franz-Josef Meyer die heutige Entscheidung der Regierungsfraktionen.

Angesichts des hohen Bedarfs an den Schulen ist die Bereitstellung weitere Stellen unabdingbar. Dringend benötigt werden weitere Schulsozialpädagogen. An dieser Stelle wiederholt der VBE seine Forderung nach der Einstellung von Schulgesundheitsfachkräften.

Meyer abschließend: „Die fundierte Weiterqualifizierung von Lehrerinnen und Lehrern mit sonderpädagogischen Kompetenzen muss zügig ausgebaut werden, das beinhaltet auch die Erhöhung der Studienkapazitäten an den Universitäten.“

© Verband Bildung und Erziehung | Landesverband Niedersachsen | Ellernstraße 38 | 30175 Hannover