DSLK 2017: Schulleitungen sind hoch motiviert, aber überlastet

Schulleitungen sind eine äußerst motivierte und zufriedene Berufs-gruppe. Sie schätzen die große Eigenverantwortung und die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten. Mehr als jeder Zweite findet den Beruf sinnvoll.
Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Deutschen Schulleiterkongresses (DSLK) 2017, die die Veranstalter Wolters Kluwer und der Verband Bildung und Erziehung (VBE)
vorab durchgeführt haben.
Die Unterstützung durch die Schulpolitik mit Blick auf die Situation der Schulleitungen wird dagegen ganz anders bewertet. Gerade einmal 22 Prozent vergeben ein „ausreichend“, 36 Prozent finden sie sogar „mangelhaft“
bzw. „ungenügend“.

Artikeldownload

© Verband Bildung und Erziehung | Landesverband Niedersachsen | Ellernstraße 38 | 30175 Hannover