Newsletter 09 2018

Nicht ohne Vorqualifizierung!
VBE fordert angemessene Ausbildung für Seiteneinsteigende
In Zeiten des Lehrermangels ist es nicht leicht, ausreichend Lehrkräfte an die Schulen zu bekommen. Die Kultusministerien einzelner Bundesländer greifen daher schon seit einigen Jahren verstärkt auf Seiteneinsteigerinnen und -einsteiger zurück. Hierunter werden Personen verstanden, die keine originäre Lehramtsausbildung haben. Der Bundesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, stellt nicht in Abrede, dass diese durchaus eine Bereicherung für ein Kollegium darstellen können: „Seiteneinsteigende zum Beispiel aus der Wirtschaft können den Schülerinnen und Schülern auf der Basis eigener Erfahrung einen guten Einblick in das Arbeitsleben bieten und das Kollegium durch ihre dort erworbenen Fähigkeiten ergänzen.“

mehr zum Downlaod

© Verband Bildung und Erziehung | Landesverband Niedersachsen | Ellernstraße 38 | 30175 Hannover

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden