25.06.2016

Presseartikel zum Thema "Rente"



Auf dieser Seite erscheinen regelmäßig Presseartikel zum Thema Rente. Sie werden uns jeweils von Max Schindelbeck, dem Bundesseniorenvertreter zur Verfügung gestellt.

Max Schindelbeck - Bundesseniorenverter



Max Schindelbeck

 
 

10.04.2019 Nr. 48/2019 Versorgung
Seehofer unterstützt „Mütter-Rente“ für Bundesbeamtinnen und -beamte
„Die ‚Mütter-Rente‘ soll laut Bundesinnenminister Seehofer endlich auf die Beamtenschaft des Bundes übertragen werden“, sagte Friedhelm Schäfer, dbb Fachvorstand für Beamtenpolitik, am 10. April 2019.
Unter der „Mütter-Rente“ wird die verbesserte Anerkennung von Kindererziehungszeiten im Rentenrecht verstanden. Die zweite Stufe dieser Reform gilt seit dem 1. März 2019. Der dbb hat sich stets für eine systemgerechte Übertragung auf das Versorgungsrecht im Beamtenbereich eingesetzt. Im Interview mit dem dbb magazin (Ausgabe 03/2019) hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer deshalb jüngst angekündigt, noch im Frühjahr darüber entscheiden zu wollen.........mehr!

 



Eine enkeltaugliche Zukunft gestalten
Am 17. Januar 2019 hatte die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) zu einer eintägigen Informationsveranstaltung unter der Leitung des BAGSO-Vorsitzenden, Franz Müntefering, nach Bonn eingeladen. Der Titel „Eine enkelgerechte Zukunft gestalten – Ältere Generationen und die globale Agenda 2030“ hatte eine erhebliche Anzahl Interessierter aus den unterschiedlichen Mitgliedsorganisationen angelockt, darunter die Vertreter des VBE, Max Schindlbeck als Vorsitzenden der VBE-Bundesseniorenvertretung und Gerd Kurze als seinen Stellvertreter.............mehr!

Zukunft gestalten!
 

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Pressemitteilung Nr. 361/18
München, 11. September 2018

FÜRACKER ZUR IDEE EINER EINHEITSRENTE:
TEURER UND SCHLECHTER FÜR ALLE


Bundesarbeitsminister Hubertus Heil versucht, die Idee der in den Koalitionsverhandlungen aus guten Gründen gescheiterten Einheitsversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung aufzuwärmen. Die Fakten bleiben aber unverändert: Zusätzliche Beitragszahler lösen kein Finanzierungsproblem der gesetzlichen Rentenversicherung, weil damit auch zusätzliche Leis-
tungsansprüche verbunden sind. Sicher ist jedoch, dass die öffentlichen Haushalte durch die Mehrkosten für Arbeitgeberbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung und zur Zusatzversorgung mehr belastet würden.   ..................mehr!

Die gesetzliche Rente ist viel besser als ihr Ruf
(Süddeutsche Zeitung, Seite 1 von 3, 10. Juli 2016)
Banken wanken, Versicherer schwächeln, nur die Rentenversicherung ist stabil. Wer gegen Altersarmut kämpfen will, muss an anderer Stelle ansetzen.
Von Thomas Öchsner
Am Anfang war eine Art kollektive Gehirnwäsche. Keine 20 Jahre ist es her, da beschworen Ökonomen, Rentenexperten, Lobbyisten der Finanzindustrie und Politiker ein neues Mantra: Die gesetzliche Rente, hieß es damals, sei eine "tickende Zeitbombe". Geld in die
Rentenkasse einzuzahlen, das sofort wieder an die Rentner ausgezahlt wird, entspreche "dem Vorsorgeprinzip primitiver Gesellschaften, die über keinen leistungsfähigen Kapitalmarkt verfügen", so der Wissenschaftliche Beirat des Bundeswirtschaftsministeriums. Die Bürger müssten mehr privat vorsorgen. Alles andere sei "alternativlos".    mehr

Rentenbeitragssatz bleibt bis 2020 stabil
(Frankfurter Allgemeine 24. 06. 206)
Aber das Finanzpolster der Renteversicherung schmilzt schnell/Rente mit 63 ist beliebig

enn. Berlin 23. Juni. Gute Nachrichten für Arbeitnehmer und Arbeitgeber: Der aktuelle Rentenbeitragssatz von 18,7 % wird nach neuen Berechnungen der Rentenversicherung bis zum Jahr 2020 stabil bleiben.     mehr..........

Koalition steuert auf heißen Renten-Herbst zu
(Frankfurter Allgemeine 22. 06. 2016)
Ministerin Nahles plant einen Dialog über die private und betriebliche Vorsorge. Wohin könnte die Reise gehen?
Von Kerstin Schwenn
Berlin 21. Juni, An diesem Donnerstag kommen die Bundesregierung und die Sozialpartnerwieder auf Schloss Meseberg zusammen. Die Frequenz der Treffen ist zur Zeit hoch.   mehr.............


 
 

DBB Forum Siebengebirge
Die dbb-Bundesseniorenvertretung veranstaltete im Oktober 2016 im dbb forum siebengebirge ein drei- tägiges Seminar mit dem Titel „Pflegestärkungsgesetze – Um- gang mit und Erwartungen an die Neuregelungen“. Schwerpunktmäßig ging es .........
weiter

© Verband Bildung und Erziehung | Landesverband Niedersachsen | Ellernstraße 38 | 30175 Hannover

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden