08.05.2018

VBE schlägt zum Schuljahresende 2017/18 Alarm:

 
 

Auf der Regionalversammlung des VBE Weser-Ems haben sich die 50 Delegierten am Wochenende in Stapelfeld/Cloppenburg angesichts steigender Schülerzahlen, des akuten Lehrermangels und der sehr heterogenen Ausgangslage der Kinder zur Einschulung äußerst kritisch mit den Auswirkungen der übereilten Schulgesetznovelle auseinandergesetzt.
Mit dem „krankhaften“ Verlangen der Regierungsfraktionen SPD/CDU eine 100 prozentige Unterrichtsversorgung der Öffentlichkeit zum Schuljahr 2018/19 zu präsentieren, sind die Grundschulen in Niedersachsen den Herausforderungen nicht mehr gewachsen, werden durch Kürzungsmaßnahmen ausgeblutet und stehen bei den dringend benötigten Förderstunden mit leeren Händen da.

mehr..........

© Verband Bildung und Erziehung | Landesverband Niedersachsen | Ellernstraße 38 | 30175 Hannover

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden